Airsoftschüsse auf Unbeteiligte in Nordwestmecklenburg

Versagen der Erziehung oder kindlicher Leichtsinn?

Airsoftschüsse auf Unbeteiligte in Nordwestmecklenburg

Und mal wieder haben es zwei unerfahrene Kinder, auch bekannt als Amöben, geschafft in die Schlagzeilen zu kommen. Ein 15 und ein 16 Jähriger haben im Norden mit Airsoftwaffen auf weiterentwickelte Jugendliche geschossen.

Gegen die beiden wird nun ermittelt und verm. Anklage wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Diskussionsstoff

-Die große Frage ist nur: Da die Kugel bei einem Opfer unter die Kopfhaut ging, wird es sich nicht um Waffen handeln die u18 gekauft werden dürfen. Sollte der Händler ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden?
Oder meint ihr, das die Eltern/der Bruder oder sonstige Dritte die Waffe bestellt/gekauft haben? Diskutiert auf unserer Facebook Seite unter dem geteilten Artikel…

 

Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Herrnburg-Drei-Verletzte-durch-Softair-Schuesse,polizei5638.html

Bild: Archiv Bild / Combat-AS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CAPTCHA *