Neue Regeln in den Niederlanden (ab April 2019)

Die neuen Regeln ab 2019

Ab dem 01.04.2019 muss jeder der in den Niederlanden Airsoft spielt, sich ein wenig umgewöhnen. Dies gab die NABV bekannt und unser Freund Dominique S. vom Team “The Airsoft Company” hat uns das ganze mal übersetzt. U.a. ist eine neue Klasse der Waffen/Spiele dazu gekommen.

Die folgenden Klassen werden genannt:

CQB:

max. Energie: 0.9J
max. Gewicht bb: 0.30g
MED: 0m (KEINE BANG REGEL)

Die CQB Klasse wird eine exklusive Klasse. Das heißt: Wählt die Orga/der Veranstalter diese Klasse, darf jede Waffe nur 0,9Joule Mündungsenergie haben.
Jede/r Orga/Veranstalter kann wählen ob er diese Klasse wählt, oder die normale assault klasse. Die Wahl der Klasse liegt beim Veranstalter, nicht der NABV.

 

Bolt Action Sniper:

max. Energie : 2.3J (Vergleichbar mit 500fps@0.20g)
max. Gewicht bb: 0.40g
MED: 25m (25m Side arm und BANG Regel)

Funktionierende bolt Voraussetzung

 

DMR:

max. Energie: 1.7J (Vergleichbar mit 430fps@0.20g)
max. Gewicht bb: 0.40g
MED: 15m (15M Side arm und BANG Regel)
Max rate of fire: 4 Schuss pro Sekunde und Single shot

 

Assault:

max. Energie: 1.2J (Vergleichbar mit 360fps@0.20g)
max. Gewicht bb: 0.30g
MED: 5m (15M Side arm und BANG Regel)

 

Die Assault-Klasse umfasst alles, was nicht unter BAS (R) oder DMR klassifiziert werden kann, einschließlich Schrotflinten, Revolver, Lever-action Waffen usw.
Die FPS/Joule Tests werden mit Minimal 0.30g und Maximal 0.40g durchgeführt.
Der Veranstalter kann auch ein leichteres max. Gewicht verpflichten

Agenda der Regeländerungen

2 thoughts on “Neue Regeln in den Niederlanden (ab April 2019)

    1. Die CQB Klasse wird mit 0,30g Kugeln getestet, außer der Veranstalter schreibt leichtere vor.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CAPTCHA *