Review Resident Hill3 – The Village

….. Stock dunkel, tief schwarze Nacht, ein Rascheln … knackende Äste … Getuschel …
„ siehst du was?“ … „nein“ … „komm hier rüber … hier ist es Save“ … Rascheln, knack.
Weiteres Geflüster … „Ich glaube da ist was“ … Militär ? Söldner ? Vielleicht auch Überlebende ?
Oder verirrte Zombies ? ….
Eine Taschenlampe geht an, BB’s fliegen durch die Luft „Aua“ .. „Hit“ .. „Hit“.
So in etwa ging es auf Resident Hill 3 zu, das 24h Event das von Airsoftevents ev am 16.07.2016 auf the Base veranstaltet wurde.
14 teils unterschiedliche Spielmodis gab es in denen es galt Aufgaben zu erfüllen.
Mal das Einsammeln von kleinen Containern in denen Geld oder NERF-Pfeile deponiert waren. Das Geld verwendete man um sich bei den Söldnern mit weiterer Munition gegen Militär und Zombies einzudecken.

Schließlich waren die 95 Schuss für die Überlebenden, die man zum Beginn von der ORGA bekommen hat nicht gerade viel, um sich so mirnichts dirnichts durchs Game schlagen zu können.

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber das Blatt gegen die gegnerischen Parteien wendete sich je mehr Geld man gefunden hat und man sich davon Munition durch Verhandlungen mit den Söldnern erarbeitete.

Das Jagen und Lozen von Zombies in die feindlichen Zonen, mal das Finden einer Laterne, die in einer Straße versteckt war und es galt sie zum HQ zu bringen um dort wegen fehlender Stromquelle
das HQ besser ausleuchten zu können. Und vieles Mehr.

Es war ein harter Tag und Kampf sich diesen Gegebenheiten zu stellen. Aber der Spaßfaktor gab einem immer wieder neue Kraft. So hielten es viele auch 24h lang aus. Leider nicht alle, sodass eine neu Gruppierung zu Späterer Zeit durchgeführt wurde. Überlebende gegen Söldner und Militär.

Ein besonderer Dank gilt der Organisation von Airsoftevents e.V. und Helfern die sich sehr viel Mühe gegeben haben. Einen solch tollen Tag über 24 Stunden zu planen und durchzuführen ist sicherlich nicht leicht, jedoch haben es die Organisation und die Schausteller mal wieder geschafft.
Chapeau! Und weiter so.

 

(Diese Review wurde geschrieben von NRF M.i.C)

About Philip

Philip sammelt seit 2010 Erfahrungen im Airsoft Bereich und gründete mehrere Non-Profit Unternehmen. Bis 2011 war er nebenberuflich als begeisterter DiscJockey in verschiedenen Clubs Deutschlands und den Niederlanden unterwegs. Die Begeisterung zum Schreiben und der Kommunikation über Internetseiten und Social Media bewegten ihn dazu im Jahre 2017 Combat-AS zu gründen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CAPTCHA *